Der Markusplatz, die Basilika und der Dogenpalast

Der Markusplatz war das politische und religiöse Zentrum der Republik von Venedig.

Seit der Antike ist es ein Ort, der reich an historischen und künstlerischen Zeugnissen ist.

Eingerahmt von den funktionalen Palästen der Prokuratoren befindet sich am Ende des Platzes der Napoleonische Flügel und den Anfang der Mercerie Straße beherrscht der Glockenturm. Als Wachturm bauten die Venezianer den Campanile, den 96 Meter hohen Glockenturm, und gegenüber dem Markusbecken sind die von Sansovino entworfenen prachtvollen Paläste der Bibliothek Marciana und der ehemaligen Münzprägestätte zu bewundern.

Natürlich kennen alle den Dogenpalast und die Markuskirche. Wir werden sie beide besichtigen: sowohl die Basilika und ihre Mosaiken aus Goldfolien und Glas, die wunderschöne Altartafel und ihre Juwelen, die Quadriga und die Loggia als auch den Dogenpalast, die private Wohnung der Dogen, die Säale der Macht und der Justiz, die Gefängniszellen und die weltbekannte Seufzerbrücke.

Wenn Sie diese Stadtführung buchen möchten, dann schreiben Sie mir an die folgende Adresse l.romeo@seevenice.it

Photo: Luisella Romeo

Die Details der Tour

Dauer 2-3 Stunden
Kosten 75 euro pro Stunde
Extrakosten Dogenpalast, goldene Altartafel, das Markuskirchemuseum
Note Erwachsene und Kinder

Erfahrung teilen